The history of tapdance – die Geschichte des Stepptanzes

Ich habe heute einen tollen Text über die Geschichte des Stepptanzes gefunden, auch speziell über den Einsatz von Metallplatten. Bis Ende der 20er-Jahre wurde fast nur mit Holzsohlen gesteppt:

https://books.google.de/books?id=_HERDAAAQBAJ&pg=PA80&lpg=PA80&dq=bambalina+tapdance&source=bl&ots=bEktb4mrDh&sig=aJKjgW3DDzoCN9zOcH4kjForgLk&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwie7pm1lv7bAhWEKVAKHZW5B3gQ6AEwGHoECAQQAQ#v=onepage&q=bambalina%20tapdance&f=false

Einige Reservierungen sind schon da! Für die ersten Workshops in Krefeld und Moers – im April und Mai

So, nun geht es los, ich biete die ersten Schnupperworkshops an:

Tapdance Workshop 2018

Stepptanz Kurse 2018

 

Anmeldung jeweils beim Studio 232 und bei Tanzmobil Andrea Hedding – einfach draufklicken:

Anmeldung in Krefeld

 

Anmeldung in Moers

Gerne nehme ich die Voranmeldungen entgegen.

Schreibt einfach eine Email an: kontakt@steptime.de

oder anrufen: 0172 2929576

Und hier noch mal alle Infos:

Rhythmus, Musik, Bewegung

oder einfach Freude an dieser einzigartigen Kunstform..
In diesem Schnupperkurs werden die Grundschritte und eine kleine Choreo einen ersten Einblick geben.

Der zweite Termin ist jeweils als Ausweichtermin oder Aufbaukurs gedacht, je nach Nachfrage.

Bitte mitbringen:

fest geschnürte Schuhe mit glatter Sohle (keine hohen Absätze)
Gute Laune (aber eigentlich kommt die von allein)

Reservierung:

kontakt@steptime.de

0172 29 29 576

Kursgebühr: Euro 15,00 für eine Workshop

Und Euro 25,00 bei Buchung von zwei Workshops.

 

Solo-Auftritt im Studio 232 in Krefeld

Am Freitag hatte ich einen meiner ersten Solo-Auftritte – nach der langen Pause bis vor zwei Jahren. In der neue eröffneten Tanzschule Studio 232 in Krefeld – siehe http://www.studio232.de .

Mit den Bodenplatten zur Schonung des speziellen Tanzbodens des Studios hatte ich vor über 200 Zuschauern einen kleinen Auftritt – das hat mächtig Laune gebracht.

Fun in tapshoes
Tapdance-Auftritt im Studio 232 in Krefeld

Der neue Boden ist da!

So, der erste Live-Test vor Publikum war am Freitag:

Ich habe zwei Eichenplatten gekoppelt. Die hatten einen tollen, satten Sound. Trotz vollem Saal vor über 200 Leuten kam da richtig was rüber.

Tapdance on Oak
Stepptanz – in der Tanzschule Studio 232

Diese Woche ist der neue Stepptanz-Boden angekommen. Etliche Platten mit massiver Holzoberfläche auf Sperrholzkernen. Alles sauber eingelagert in der Werkstatt:

Stepptanzplatten
Steptimedancefloor

Heute wurde die erste Platte direkt von mir getestet:

 

Die nächsten Schritte werde ich dann dokumentieren.

Der Plan ist, die Platten in den Formaten 80x80cm und 160×80 cm zu konfektionieren und als mobile Platten koppelbar als Auftrittsboden oder Workshopboden zu verwenden.

Weitere Tests folgen…..

Meine Geschichte…

Vor zwei Jahren hat mich wieder das Fieber gepackt.

Nach vielen Jahren ohne jede Praxis begann ich 2016 mit dem täglichen Training.

Doch was war passiert?

Mein runder Geburtstag drohte im Juni 2017 auf mich zuzukommen und ich nahm mir vor, einen kleinen Auftritt hinzulegen.

Also holte ich an einem Donnerstag die alten Schuhe raus, blies den Staub runter und habe die alten Schätzchen ordentlich geputzt.

In der Werkstatt auf einer Spanplatte den Franzosentanz wieder versucht – und siehe da: klappt doch, ist wie Rad fahren.

Was soll ich sagen:

Es war um mich geschehen, Freitag in der Firma habe ich auf Laminat geübt und die Nacht darauf habe ich mir bis fünf Uhr morgens Youtube-Videos reingepfiffen.

Wie ich dann merkte, waren meine Kenntnisse aus den 90ern  nun doch etwas veraltet. Von Savion Glover hatte ich damals noch nichts gehört und es tat sich eine phantastische Welt voller neuer Möglichkeiten auf.

Also habe ich nach meiner Stepptanzlehrerin von damals gesucht, wie hieß Sie noch? Ulrike. Also Ulrike+Stepptanz bei Google eingegeben und: http://step-tanz.com gefunden. Email geschickt, Antwort erhalten: Komm doch einfach Montag vorbei.

Montag darauf um 18.00 Uhr ging es dann los in Düsseldorf. Ein großer Spaß. Ulrike ist wirklich eine grandiose Lehrerin und seitdem nehme ich dort mindestens einmal die Woche Unterricht.

Und trainiere dazu fast täglich. Zuhause, auf Dienstreisen auf Bahnsteigen oder Autobahnraststätten. Ich kann nicht anders. 

Nach zwei Jahren bin ich jetzt soweit: Ich fange wieder an, Unterricht zu geben. Wie damals in den Neunzigern.  Mit mindestens dem gleichen Elan und und einige Lebensjahre (und Lebenserfahrungen) reicher.

Ich freu mich drauf!

Jeden Tag.

 

Welcome! Willkommen! Bienvenue! Witamy!

Stepptanzunterricht für Jung und Alt – in Einzelstunden oder für ganze Gruppen.

Nach einer laaaaaangen Pause habe ich mich entschlossen, wieder Stepptanzunterricht zu geben.

2018 geht es los.

Im ersten Halbjahr wird es einige Workshops geben – nach den Sommerferien starte ich den regelmäßigen Unterricht.

Let’s Tap!